Tourenvorschläge und Pläne

Fahrradplan

Vogelfreunde

Walking

Nordic Walking Park Montf erland - Elten

>» ein grenzüberschreitendes Netzwerk von sieben ausgeschilderten Nordic Walking-Routen «<

Dieser grenzüberschreitende Nordic Walking-Park erstreckt sich vom niederländischen Feriengebiet Stroombroek bis zu dem kleinen Luftkurort Elten auf der deutschen Seite der gemeinsamen Landesgrenze. In seiner Gesamtheit umfasst er sieben ausgeschilderte, miteinander verbundenen Routen (ca. 80km). In dieser idyllischen, waldreichen Hügellandschaft, können Sie nach Herzenslust in Schwung kommen. Die für diese Gegend so charakteristischen Hügel Galgenberg (77m), Hettenheuvel (93m), Hulzenberg (85m) und Eltener Berg (82m) sind Überreste der Endmoräne aus der letzten Eiszeit.
 

Die Routen im Erholungsort Emmerich-Elten (D)


Die St. Martinus-Route (3.3 km)
Benannt nach dem Patron der Eltener Kirche und des Seniorenstiftes und ausgewiesen durch den Bischofsstab führt diese leicht bergauf durch Wohngebiet und Wald bis zum Trimm-Platz.

Die Drusus-Route (11.1 km)
Ausgewiesen durch den Römer-Helm startet sie am St. Martinus-Stift und geht durch ein Wohngebiet, dann am Waldkreuz entlang in Richtung Montferland. Nach der Steigung am Eltenberg führt die Route der Beschilderung nach zur 1.000-jähr igen St. Vitus-Kirche, vorbei an den Aussichts­punkten ins Rheintal, dem Steintor, dem Drusus-Brunnen.neue Barf uß-Pf ad und viele Wanderwege. Durch den Eltener Wald geht es in einem großen Bogen vorbei an der alten Mühle, in der auch heute noch an den Wochenenden im Sommer Korn gemahlen wird, zurück zum Trimm-Platz.

Die Zeddam-Route (13.3 km)
 Abwechslungsreich mit mäßigen Steigungen führt diese Wanderroute durch das Wald­gebiet Bergherbos, vorbei an weitläufigen Feldern durch das historische Städtchen s'Heerenberg mit seinem Wasserschloss Kasteel Huis Bergh. Unterwegs genießen Sie die herrlichen Ausblicke von der Anhöhe „Motte Montferland", oder vom ßalgenberg auf Zeddam und die älteste Turmmühle Europas.

Die Kneipp-Route 15.6 (km)
Diese grenzüberschreitende Route, ausgewiesen durch eine Gießkanne, führt sanft ansteigend durch den Eltener Wald vorbei am Trimm-Platz und dem neuen Barf uß-Pf ad weiter über die Autobahnbrücke und die Landesgrenze hinweg nach Stokkum/NL (Montf erland). Nach erneutem Passieren der Landes. grenze führt unser Weg durch den Wald am Schlösschen Borghes vorbei an der Probstei über die Hoynckallee zurück auf den Eltenberg und dort entlang den Aussichts-punkten und dem Drusus- Brunnen weiter über den Englischen Hügel durch den Ort zum St. Martinus- Stift.  

Die St. Vitus-Route (6.4 km)
Benannt nach dem Patron der Stiftskirche in Hochelten und durch Löwentatzen ausgewiesen führt sie fast nur durch den Wald Hocheltens vorbei am sechseckigen Haus und dem Trimm-Platz. Hier startet auch der neue Barf uß-Pf ad.

Die Peeske-Route (13.7 km)
Diese beginnt an einer Stelle, wo früher eine Wassermühle stand. Um diese anzulegen, wurde ein dortiger Tümpel an der Quelle «,'t Peeske" zu einem Mühlen­teich erweitert. Hier befindet sich seit 1924 der kleine, aber feine Freizeitpark „Uitspanning 't Peeske". Die Route führt sie über alte Schmugglerpfade in Richtung Elten (D). Der Weg selbst ist ein Wenig uneben. 

 

Die Hettenheuvel-Route (11,1 km)

Diese führt Sie durch den nördlichen Teil des Waldgebietes Bergherbos. Unterwegs genießen Sie auf der recht anspruchsvollen Route Ausblicke auf malerische kleine Dörfer. Es gibt teilweise recht steile Anstiege mit einem Untergrund aus lockerem Sandboden. Sollte Ihnen die Route zu schwer erscheinen, so können Sie eine kürzere Strecke wählen.